Der Samsung LE-32B530: Günstiger Preis für großes Bild

Freitag, 9. April 2010

Mit dem LE-32B530 hat der taiwanesische Hersteller Samsung ein Full-HD Gerät vorgestellt, dass sich einerseits preislich im guten Mittelfeld seiner Klasse bewegt und sich gleichzeitig weder bei der Qualität noch in Sachen Funktionsumfang vor der breit aufgestellten Konkurrenz verstecken braucht.

Rein äußerlich wirkt der Samsung LE-32B530 genau so, wie ein guter Fernseher wirken muss: Zurückhaltend. In einem schwarzen Rahmen, thronend auf einem drehbaren Tischfuß, steht hier das eigentlich Wesentliche im Mittelpunkt: Der Bildschirm. 32 Zoll misst dieser im Durchmesser, umgerechnet also 81 Zentimeter.

Das Bild lässt wenig zu wünschen übrig: Dank zertifizierter Full-HD Technik weiß der LE-32B530 problemlos mit Bildauflösungen bis 1920 x 1080 Pixel umzugehen und deckt damit vom klassischen PAL Signal über 720p und 1028p bis hin zum Full HD Standard alle denkbaren Formate ab.

Seinen Weg in das Gerät finden die entsprechenden Signale über insgesamt drei HDMI Schnittstellen, der langsam aber sicher aussterbende Scart-Anschluss ist nur noch in einfacher Ausführung vorhanden.

Dank integrierter DVB-Technologie kann der Samsung LE-32B530 digitales Fernsehen sowohl über terrestrischen Funk (DVB-T) als auch über die Kabel-Leitung (DVB-C) empfangen, ohne dass dazu ein zusätzliches Gerät nötig wird.

Hinter der von Samsung kreativ als „Anynet+“ beworbenen Funktion steckt tatsächlich das Protokoll HDMI-CEC, das Teil der Spezifikation von HDMI 1.3 ist. HDMI-CEC ermöglicht theoretisch die Steuerung einer kompletten Heimkino Anlage, bestehend zum Beispiel aus Fernseher, Blu-ray Player und Sound-Anlage, mit einer einzigen Fernbedienung. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine zusätzlich gekaufte Universal-Fernbedienung, die zuvor programmiert werden muss. Stattdessen kann z.B. die dem LE-32B530 beigelegte Fernbedienung genutzt werden. Deren Befehle werden dann vom LE-32B530 empfangen, ausgewertet, und gegebenenfalls an andere HDMI-CEC fähige Geräte weitergeleitet. Nutzbar ist diese Funktion nur mit Geräten, die sich ebenfalls auf HDMI-CEC verstehen.

Setzt man Preis und Leistung des Samsung LE-32B530 in Relation, so ist das Ergebnis durchaus erfreulich: Für einen Preis im mittleren Segment bietet das Gerät eine Bildqualität, die eher im oberen Bereich anzusiedeln ist. Die zusätzliche Unterstützung von HDMI-CEC kann obendrein helfen, die Fernbedienungs-Sammlung im Wohnzimmer radikal zu begrenzen.

Samsungs unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 699,00€, der tatsächliche Straßenpreis bewegt sich aktuell knapp über der 400€ Marke.