Mit einem Hybrid-Fernseher ins Internet: TV Plattformen von Philips und Samsung im Vergleich

Donnerstag, 3. November 2011

Moderne Fernseher von Philips und Samsung bieten besonders nützliche Extras und können unter anderem auch zum surfen im Internet verwendet werden. Beide Hersteller setzen unterschiedliche Systeme ein, bei Samsung nennt sich das System „Smart TV“ und bei Philips „Net TV“.

Smart TV

Aktuelle und zukünftige Modelle von Samsung besitzen eine neue Oberfläche „Smart Hub“, auf der der Zuschauer unter anderem Apps, verschiedene Webangebote und Foto- bzw. Videosammlungen aufrufen kann. Durch eine integrierte Suchfunktion können die gewünschten Inhalte schnell und einfach gefunden werden. Die Auswahl an Apps wird laut Samsung noch stark steigen und den Fernseher zu einem richtigen Hybriden machen.

Net TV

Beim System von Philips soll das Internet mit dem Fernseher verschmelzen und perfekt aufeinander abgestimmt sein. Tablets und andere Geräte können in Zukunft als Fernbedienung genutzt werden. Philips arbeitet mit verschiedenen Anbietern wie zum Beispiel TomTom und tagesschau.de zusammen, um den Käufern die beste Integration zu ermöglichen. So können die Zuschauer unter anderem gleichzeitig im Internet surfen und ihre Lieblingssendung sehen und Bilder sowie Videos mit anderen Geräten per Funk austauschen können. Natürlich können diese Geräte auch über eine normale USB-Tastatur bedient werden.

Die beiden Systeme im Vergleich

Die Systeme von Samsung und Philips unterscheiden sich in recht vielen Punkten, beide verschmelzen den Fernseher mit dem Internet. Zu den Vorteilen von Smart TV zählen vor allem die vielen Möglichkeiten mit den unterschiedlichen Apps und die einfache Suche. Philips kann mit seiner einfachen Bedienung per Tastatur oder Tablet punkten und ermöglicht auch das gleichzeitige Fernsehen und Surfen. Da beide Plattformen noch weiterentwickelt werden, lässt sich bisher nur schwer abschätzen, welche Plattform die Nase vorne haben wird. Mit Sicherheit werden sich die Käufer für das System mit der einfacheren Bedienung entscheiden und sich natürlich auch von dem jeweiligen Preis beeinflussen lassen. In der Zukunft werden aber sicherlich beide Modelle erfolgreich sein und das klassische Fernsehen revolutionieren.