Für wen lohnt sich 3D Fernsehen?

Freitag, 18. März 2011

Der Gang in den nächsten Elektromarkt verdeutlicht es, die Verbreitung der 3D Fernseher nimmt mehr und mehr zu. Dabei gibt es 3D-Technologie schon seit mehr als 50 Jahren. Damals hat man die Leute allerdings mit rot/grün-Brillen ins Kino gelockt und einen 3D-Effekt geboten, der mit dem heutigen Standard nicht mehr zu vergleichen ist.

Seit knapp 4 Jahren erleben wir nun einen neuen 3D-Boom. Spätestens seit dem Kinostart von Avatar ist dieser nicht mehr aufzuhalten. Mit der neuen 3D-Technik taucht der Zuschauer in virtuelle 3D-Welten ein, er nimmt mehr am Geschehen teil. Nicht wenige halten Avatar für den technisch fortschrittlichsten Film aller Zeiten.

Die TV-Industrie möchte auf diesen Zug aufspringen und 3D-Inhalte, die Leute aus dem Kino kennen, ins heimische Wohnzimmer portieren. Mit dem aktuellen Stand der Technik funktioniert das bereits erstaunlich gut. Führende Hersteller wie Sony, Samsung, LG, Panasonic oder Philips haben längst eine ganze Reihe von 3D-Fernsehern im Angebot. Die passende Brille liefern die Hersteller gleich mit. Was der Kunde dann noch braucht ist ein 3D-fähiger Blu-ray-Player und entsprechende 3D-Blu-rays.

Auch im Gamingbereich verbreitet sich 3D immer weiter. Mit einem passenden 3D-Fernseher und einem 3D-fähigen Spiel kann es los gehen. Vor allem Sony setzt mit seiner PlayStation 3 voll auf den 3D-Trend und bietet Spielehits wie Killzone oder MotorStorm mit 3D-Modus an. Auch den heimischen PC kann man auf 3D umrüsten. Mit dem NVIDIA GeForce 3D Vision Kit und einem 3D-fähigen Monitor wird der PC zum 3D-Erlebnis. Nintendo veröffentlicht am 25. März mit dem Nintendo 3DS eine tragbare Konsole, die einen 3D Effekt darstellt, für den man keine Brille benötigt.

Insgesamt ist festzuhalten, dass die 3D-Technik im Heimunterhaltungsbereich schon sehr viel bietet. Film- und Spielefans haben längst einen 3D TV zu Hause stehen oder planen die Anschaffung. Für diese Zielgruppe lohnt sich die Anschaffung definitiv. Der Otto-Normal-Fernsehgucker kann noch ein bisschen abwarten. 3D TV-Sender sind noch nicht sonderlich verbreitet und eine 3D-Brille setzt er bestimmt auch ungern auf. Aber keine Sorge. Entsprechende Fernseher, die 3D ohne Brille liefern, sind in Entwicklung und werden früher oder später auch auf den Markt kommen.