Foxconn macht sich bereit für den Apple-Fernseher

Mittwoch, 8. Mai 2013

Die Gerüchte um den Einstieg von Apple in den Fernsehmarkt reissen nicht ab. Das in der Presse als iTV bezeichnete Gerät soll nach Angaben von Experten noch im Verlaufe des Jahres 2013 vorgestellt werden und die Vorreiterrolle von Apple weiter stabilisieren. Die Verknüpfung von mobilen Geräten und Wohnzimmerunterhaltung soll dabei im Fokus der Entwicklung stehen. Apple-Zulieferer Foxconn scheint sich auf den Produktstart bereits vorzubereiten.

Die Wahrscheinlichkeit für einen Apple-Fernseher steigt

Der Apple Zulieferer und Technikkonzern Foxconn bereitet sich scheinbar auf die Produktion eines Apple-Fernsehers vor. Bereits vor einiger Zeit hat sich Foxconn mit einer Milliardeninvestition beim Bildschirmhersteller Sharp eingekauft. Die von diesem Hersteller bezogenen Displays werden zur Zeit noch für den Foxconn eigenen Fernseher verwendet. Jedoch wird dieser Fernseher in so hohen Stückzahlen produziert, dass Foxconn diesen oftmals unterhalb des geschätzten Produktionspreises verkaufen muss um die hohe Abnahme an Displays weiter zu gewährleisten. Nur durch die hohen Abnahmezahlen lassen sich die Einkaufskosten gering halten. Ein solches Verlustgeschäft macht ein großes Unternehmen wie Foxconn in der Regel nicht, ohne dezidiertes Wissen im Hintergrund. Sollte Apple mit der Produktion des Apple-Fernsehers beginnen, stünden bei Foxconn bereits die notwendigen Produktionsstraßen und Einzelteile bereit um schnellstmöglich mit der Produktion zu beginnen.

Niemand weiss, was Apple plant

Auch wenn ausserhalb des Unternehmens niemand genau zu wissen scheint mit welchen technischen Neuerungen der Konzern als nächstes aufwarten wird, so kann man von einem so engen Geschäftspartner wie Foxconn schon erwarten, dass diese zumindest Andeutungen erfahren werden. Dem zufolge stellt die Investition in die Fernseher-Produktion bei Foxconn einen wichtigen Hinweis dar, dass der iTV wohl in absehbarer Zeit dem Publikum präsentiert werden könnte. Dank der umfassenden Vorbereitung wäre Foxconn dann in der Lage bereits in kürzester Zeit mit der Serienproduktion zu beginnen.