Dog TV: Fernsehen für Hunde

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Es gibt nun in Deutschland für Hunde ein eigenes Fernsehprogramm, wenn Herrchen mal unterwegs ist. „Dog TV“, auf diesen Sender hat die Medien-Welt schon lange gewartet. Dessen höchstes Ziel ist die Zerstreuung von Vierbeinern, wobei das Programm, das ein Fernsehangebot der Deutschen Telekom ist, auf seriösen Studien von amerikanischen Wissenschaftlern sein soll. Das Programm wurde in den USA entwickelt und sei auf die Bedürfnisse der Hunde ausgerichtet. Gezeigt werden beispielsweise Hunde, die über die Wiese tollen oder ein Ball in Bewegung, da Hunde darauf stark reagieren. Das Programm wird zudem von sanften Melodien untermalt.

In den USA über eine Million Abonnenten

2012 wurde der Sender in Kalifornien gegründet. Entwickler und Forscher haben in den USA im Vorfeld viele Jahre das Verhalten der Hunde beobachtet und analysiert, um den Sender „Dog TV“ auf solide Beine zu stellen. In zahlreichen Wohnungen wurde hierfür durch Überwachungskameras gefilmt, was die Hunde so tun, wenn sie stundenlang allein bleiben. Die meisten Tiere leiden in diesen Situationen unter einer Trennungsangst oder sie langweilen sich. Der Sender möchte dem entgegenwirken. Er zählt laut Angaben bereits über eine Million Abonnenten, ein sehr erfolgreicher Sender also. „DogTV“ gibt es ebenso im Netz und strahlt inzwischen in den USA, Japan, Südkorea, Israel und auch in Deutschland aus. Großbritannien, Frankreich und Irland folgen. Als Kategorien stehen zur Auswahl „Entspannung“, „Stimulation“ sowie „Beanspruchung“.

Das Programm

Es sind nicht nur Hunde zu sehen, sondern ebenso Kakteen, Palmen, Blumen etc., wobei der Zuschauer das Gefühl hat, sich mittendrin zu befinden. Im nächsten Moment taucht ein entspanntes Hundegesicht auf, unweit entfernt ein nächster gelassener Vierbeiner. Der Titel des Films „Relaxation“ ist daher sehr passend, denn bei diesen Bildern fällt es tatsächlich nicht schwer, sich vor dem Fernseher zu entspannen. Doch der Film soll nicht nur gestresste Menschen, sondern ebenso die Hunde ansprechen. Die Hunde sollen, wenn Herrchen oder Frauchen unterwegs sind, sich ihre Zeit künftig mit Fernsehen vertreiben. Sowohl die eingeschränkte Farbwahrnehmung des Hundes sowie ebenso die empfindlichen Ohren seien berücksichtigt worden. Wie dies aussieht, wenn die Hunde gemütlich fernsehen, das zeigt „Dog TV“ auf der eigenen Facebook-Seite. Diese wurde bereits von über 134.000 Menschen mit „Gefällt mir“ markiert. Dort kann sich jeder Hundebesitzer selbst ein gutes Bild machen, ob der Sender für ihn und seinen geliebten vierbeinigen Freund das Richtige ist. Das Programm ist in Deutschland über das TV-Angebot der Telekom Entertain zugänglich.


Tags: ,