Dänisches Design trifft smarte Technik: Der Bang und Olufsen BeoVision Avant

Dienstag, 20. Mai 2014

Neben dem von Bang und Olufsen gewohnten, geradlinigen und schnörkellosen Design überzeugt das neue Fernseher-Spitzenmodell der Dänen auch durch smarte, hochwertige UHD-Technik, die sich sehen lassen kann. Dabei setzt das Unternehmen auf realistische Leistungsangaben, die sich positiv von den Werbeversprechen anderer Hersteller abheben und dennoch eine erstklassige Leistung versprechen.

Fernseher mit Kino-Qualitäten

Der BeoVision Avant hat eine sichtbare Bildschirmdiagonale von 140 Zentimetern (55 Zoll) beruhend auf einem LCD-Panel, das wohl aus dem Hause Samsung stammt. Die Kontrastscheibe vor dem Panel allerdings stammt aus eigener Produktion und bietet eine extrem gute Entspiegelung. Die Kontrastwerte für ihr UHD-Spitzenmodell geben die Dänen mit 5000:1 an – ein sehr realistischer Wert. Auch die Bildwiederholfrequenz von 100 Hertz ist nicht vom Himmel geholt und durchaus wahrheitsgetreu. Ein Triple Tuner für Sat, Antenne und Kabel ist im Fernseher bereits integriert. Außerdem ist ein Internet-Anschluss vorhanden, sodass mit dem Fernseher zahlreiche Video- und Sounddienste im Netz genutzt werden können. Auch ein Mediaplayer ist integriert. Dieser kann leider keine UHD-Formate abspielen, sie werden lediglich in Full-HD wiedergegeben und entsprechend hochskaliert. An Anschlüssen bietet der BeoVision Avant zweimal USB und sechs HDMI-Anschlüsse, von denen einer besonders gut von vorne erreichbar ist – schade, dass auch Letzterer nicht UHD-fähig ist.

Kino Sound inklusive

Einen satten Klang hat der BeoVision Avant aufgrund der acht eingebauten Lautsprecher zu bieten, die nach dem Einschalten automatisch per Motor ausgefahren werden. Je zwei Lautsprecher den Bass, die Mitte sowie links und rechts sorgen für ein tolles Klangerlebnis passend zum scharfen Bild. Zusätzlich können zwei bis vier weitere Lautsprecher für Surround-Klang angeschlossen werden – per Funk oder Kabel. An der Rückseite bestehen Anschlussmöglichkeiten für eine AppleTV-Box und eine Festplatte. Der ebenfalls motorgetriebene Standfuß ist gegen Aufpreis erhältlich.

Der Preis für den ab sofort verfügbaren BeoVision Avant liegen laut B&O bei ca. 7000 Euro.